Büttikon

Bankomatensprengung im Dorf – Explosionen reissen Bewohner aus dem Schlaf

10. August 2022, 12:43 Uhr
In Büttikon im Freiamt wurde in der Nacht auf Mittwoch ein Raiffeisen-Bankomat gesprengt. Zwei Explosionen hätten die Anwohner aus dem Schlaf gerissen, so die Polizei. Die Patrouille war zügig vor Ort, die Täter konnten jedoch fliehen.

Quelle: ArgoviaToday / Stephan Weber

Zur Sprengung kam es in der Nacht um ca. 2.30 Uhr. Der Schaden ist beträchtlich. Für die Anwohner sei es ein Schreckmoment gewesen, so Bernhard Graser, Sprecher der Kantonspolizei Aargauer gegenüber Tele M1. Die Anwohnenden wurden vorübergehend evakuiert. Nun müssten Spezialisten klären, ob allenfalls noch eine Sprengstoffladung vor Ort ist, die nicht gezündet wurde. Die Täter konnten mit Bargeld fliehen, die Fahndung der Polizei blieb bislang jedoch erfolglos. Anwohnerinnen und Anwohner hätten zwei mutmassliche Täter wahrgenommen, so die Polizei weiter.

An diesen Orten haben Bankomaten-Sprenger im Argovialand bereits zugeschlagen:

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 10. August 2022 07:25
aktualisiert: 10. August 2022 12:43
Anzeige