Fahrer spricht

Nach tödlichem Unfall in Boswil: «Es tut mir leid, was passiert ist!»

27. April 2022, 12:31 Uhr
Am Dienstagabend wurden ein Vater und seine beiden Söhne von einem führerlosen Auto überrollt. Der jüngere der beiden Söhne ist im Spital an seinen schweren Verletzungen gestorben. Tele M1 konnte mit dem Besitzer des Fahrzeugs sprechen. Er ist am Boden zerstört.

Der 68-Jährige war inzwischen vor Ort zu Besuch, wie Tele M1 erfuhr. «Es tut mir leid, was passiert ist. Es ist ganz schlimm für mich. Ich wünsche der Familie viel Kraft», sagte er gegenüber dem Reporter vor Ort.

Quelle: ArgoviaToday

Nachbar sagt, Fahrer wollte Kofferraumdeckel schliessen

Zuvor hatte ein Nachbar gesagt, dass der Mann auf der abschüssigen Strasse angehalten hatte, um den Kofferraumdeckel seines Autos zu schliessen. Dabei sei das Auto ins Rollen geraten.

Strafuntersuchung eröffnet

Der Mann (31) und das ältere Kind (5) sind dabei leicht verletzt und mit der Ambulanz ins Spital gebracht worden. Der jüngere Sohn (2) musste schwerstverletzt mit dem Helikopter nach Zürich ins Spital geflogen werden, wo er seinen schweren Verletzungen erlegen ist.

Die zuständige Staatsanwaltschaft hat eine Strafuntersuchung eröffnet, schreibt die Kantonspolizei in einer Mitteilung vom Mittwochmorgen.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 27. April 2022 11:32
aktualisiert: 27. April 2022 12:31
Anzeige