Verrücktes Hobby

Was haben Hühner und Briefmarkensammler gemeinsam? Sylvia Kälin!

Matteo Fruci, 18. Mai 2022, 13:36 Uhr
Es ist wohl das bekannteste unter den verrückten Hobbys: das Briefmarkensammeln. Sylvia Kälin aus Brittnau treibt es aber nochmal auf die Spitze, denn sie sammelt ausschliesslich Briefmarken, die in irgendeiner Form mit Hühnern zu tun haben.
Sylvia Kälin aus Brittnau opfert Zeit und Geld für Hühner und Briefe.
© zVg
Anzeige

Was war zuerst? Das Huhn oder die Briefmarke? Bei Sylvia Kälin waren es die gackernden Tierchen: «Es ist das beste Tier, das es gibt», sagt die Brittnauerin. «Als Kind war ich viel bei den Grosseltern in Grindelwald», erklärt sie. «Dort hatte es immer Hühner und diese durfte ich hirten. Das war einfach ein Traum und für mich war schnell klar, dass ich irgendwann selbst Hühner haben will.» Dafür musste sie sich aber 50 Jahre gedulden. «Irgendwann traf ich meinen Ehemann Hans, der meine Begeisterung für Hühner teilte. Er unterstützte mich vor allem finanziell bei der Hühnerzucht. Bis vor Kurzem hatten wir 11 Ställe», sagt sie stolz.

«Jeden Sonntag diese Börsen»

«Hans, mein Partner, ist ein Sammler und Philatelist, das ist ein anderes Wort für Briefmarkensammler», erklärt Sylvia. «Und der besuchte natürlich jeden Sonntag irgend eine Börse.» Daran hatte sie alles andere als Freude. «Da stand ich in diesen Hallen rum und das war wirklich doof. Dann sagte Hans, ich solle mal schauen, ob es etwas mit Hühnern hat.» Dann sei sie zu einem Händler und dieser habe sie ausgelacht. «Der zweite hatte aber tatsächlich etwas und so hat das angefangen.» Das sei jetzt 15 bis 20 Jahre her und heute gehört Sylvia zu den Top-Philatelistinnen der Welt.

Wertvolle Sammlung

Bei der nächsten Ausstellung hat Sylvia 96 Blätter dabei. Diese Blätter sind 30x30cm gross. «Ja da ist eine Menge zusammengekommen», so die Brittnauerin. «Aber es sind ja nicht nur Briefmarken.» Sylvia sammelt alles, was mit Briefen und Hühnern zu tun hat: «Also auch die Briefe selbst, oder Absenderstempel. Und was auch damit zu tun hat, sind auch Ortschaften, die ein Huhn im Wappen oder Namen haben und bis hin zu Ostern, ist ja klar.» Einer Strategie beim Sammeln folgt Sylvia nicht – oder nicht mehr: «Wenn etwas daher kommt, oder ich etwas sehe, habe ich Freude. Aber im Moment sind die meisten Dinge einfach sündhaft teuer.»

Briefmarken-Weltausstellung

Vom 18. bis 22. Mai 2022 findet die Briefmarken-Weltausstellung «Helvetia 2022» in Lugano statt. Da trifft sich alles aus der Philatelisten-Szene, was Rang und Namen hat. Aus rund 50 Ländern werden Ausstellende erwartet und gut 500 Sammlungen können bestaunt werden. Natürlich gehört da auch Sylvia Kälin dazu. «Das ist riesig», sagt sie, «ein riesiger Event, eine unwahrscheinliche Sache!» Dass die Veranstaltung überhaupt in die Schweiz kommt, sei ein Wunder. Und bei der «Helvetia 2022» kann Sylvia ihr sonst schon grosses Palmarès an Preisen erweitern. Bis jetzt hat sie drei Mal Gold geholt in der Schweiz, die Europameisterschaft im deutschen Essen gewonnen und Gross Vermail bei der Weltausstellung in Bangkok und Gold in Wuhan geholt. «Und jetzt hoffe ich, dass sie auch dieses Jahr gnädig mit mir sind und ich wieder eine gute Bewertung bekomme.»

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 18. Mai 2022 13:32
aktualisiert: 18. Mai 2022 13:36