Guy Parmelin ist neuer Bundesrat

10. Dezember 2015, 08:27 Uhr
Die SVP hat ihren zweiten Sitz im Bundesrat
© admin.ch
Die SVP hat ihren zweiten Sitz im Bundesrat

Der Morgen der Bundesratswahlen kompakt zusammengefasst.

Das ist der neue Bundesrat Parmelin - ein kurzes Portrait.

Rückblick auf die Bundesratswahlen vom Mittwochmorgen

Guy Parmelin holt den zweiten Bundesratssitz für die SVP

Reaktion der Zentralschweizer National- und Ständeräte auf die Wahl von Guy Parmelin

Die SVP hat ihren gewünschten zweiten Sitz im Bundesrat

Mit der Wahl von Guy Parmelin ist klar, dass sich die anderen Parteien für den wohl moderatesten SVP-Kandidaten entschieden haben. Die Wahl von Guy Parmelin überraschte nicht wirklich, wurde er doch bereits im Vorfeld als Favorit gehandelt. Bei der Ersatzwahl für Eveline Widmer-Schlumpf hat er sich mit dem sehr guten Resultat von 138 Stimmen gegen die anderen Kandidaten durchgesetzt.

Wer ist Guy Parmelin?

Er wurde am 09. November 1959 in Bursins (VD) geboren, wo er auch heute noch wohnt, ist ein SVP-Politiker, verheiratet sowie Landwirt und Weinbauer. Guy Parmelin sass von Mai 1994 bis November 2003 im Kantonsparlament des Kantons Waadt. 2003 schaffte er bei den Wahlen den Sprung in den Nationalrat. Dort ist er Mitglied der Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit, der Kommission für Umwelt, Raumplanung und Energie sowie der Kommission für die Festlegung der Beiträge des Ressourcen-, Lasten- und Härteausgleichs. Von 2000 bis 2004 war Guy Parmelin Präsident der SVP des Kantons Waadt.

Welches Departement Guy Parmelin im Bundesrat übernehmen wird, das wird am Freitag in der Bundesratssitzung entschieden. Dabei können die Bundesräte selber wählen, welches Departement sie übernehmen bzw. ob sie in ihrem bestehenden Departement bleiben möchten. Der Amtsälteste hat dabei zuerst die Wahl. Danach folgt der Amtszweitälteste usw.

 

veröffentlicht: 9. Dezember 2015 11:50
aktualisiert: 10. Dezember 2015 08:27