Bäcker atmen auf

Ab Sonntag: Bundesrat bewilligt «Lex Gipfeli»

19. Dezember 2020, 19:27 Uhr
Die neuen Massnahmen bringen Klarheit: Bäckereien dürfen auch sonntags für ihre Kunden öffnen. Die Bewilligung des «Lex Gipfeli» lässt die Bäcker aufatmen, in Luzern bereits ab morgen Sonntag.
Es herrscht Freude bei den Bäckern: Auch sonntags dürfen wieder feine Gipfeli und Brote verkauft werden.
© iStock, Antonio_Diaz

Wie der Bundesrat am Freitag bekanntgegeben hat, dürfen Bäckereien auch wieder am Sonntag ihr gesamtes Backwaren-Sortiment verkaufen. Einzige Vorgabe: Mindesten zwei Drittel des Umsatzes muss mit Backwaren und Confiserie-Angeboten erzielt werden.

Froh über die Gewissheit

«Wir sind froh über die Klarheit», sagt Josef Kreyenbühl, Präsident des Luzerner Bäcker-Branchenverbands. Auch für die Kunden sei dies eine schöne Nachricht. «Es gab viele Nachfragen, ob Bäckereien auch am 26. und 27. Dezember offen haben können», meint Kreyenbühl und fügt hinzu: «Nach diesen Neuigkeiten ist eine gewisse Erleichterung spürbar».

Dies sieht auch Bruno Heini, Inhaber von Heini Luzern, so. Ob die Massnahmen im Allgemeinen sinnvoll seien oder nicht, will Heini nicht beantworten. Jedoch ist er froh, dass er nun seine Kunden auch am Sonntag wieder bedienen darf.

Bereits ab diesem Sonntag

Nach Absprache mit David Dürr, Leiter Dienstelle Gesundheit und Sport des Kantons Luzern, dürfen die Bäckereien im Kanton Luzern bereits ab morgen Sonntag wieder öffnen.

Für Kreyenbühl eine gute Nachricht. Es sei schön für die Familien, gemeinsam am Sonntagmorgen etwas Frisches vom Beck geniessen zu dürfen. «Ein Z’Morge-Tisch mit genüsslichen Backwaren führt auch dazu, dass man länger sitzen bleibt.» Die Zeit sei nicht einfach. «Es geht durch den Bauch. Deshalb können wir nun unsere Glücksgefühle mit etwas Feinem ein wenig anheben», sagt er.

Wichtig für das Weihnachtsgeschäft

Sowohl Kreyenbühl wie auch Beat Heini sehen positiv in die Zukunft. «Die Festtage sind für viele Betriebe die Wichtigsten», erklärt Kreyenbühl. Es sei für die ganze Branche wichtig, dass man offen haben könne. Für ein kleines Geschenk sei man in den Bäckereien auch an den Festtagen immer richtig. «Für Kunden wie auch für die Geschäfte ist diese Nachricht wie ein kleines Weihnachtsgeschenk».

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 19. Dezember 2020 17:04
aktualisiert: 19. Dezember 2020 19:27
Anzeige