Anzeige
Ferienzeit

Die Übersicht: Diese Einreiseregeln gelten in deinem Ferienland

2. Oktober 2021, 09:46 Uhr
Die Herbstferien stehen vor der Tür. Zahlreiche Zentralschweizerinnen und Zentralschweizer zieht es nochmals oder seit langem wieder in die Ferne. Dabei gelten unterschiedliche Einreisebedingungen.
Viele Schweizerinnen und Schweizer zieht es diesen Herbst nochmals in die Wärme.
© Keystone

Wenn es dich in den Herbstferien in die Ferne lockt, solltest du vor der Einreise unbedingt einige Punkte beachten. Denn in Sachen Einreisebestimmungen herrscht aktuell ein Flickenteppich. Hier findest du eine Übersicht der aktuell beliebtesten Reisedestinationen.

Frankreich

Wer ein Baguette in Paris essen oder einen Rosé an der Côte d’Azur schlürfen will und geimpft ist, kann das ohne grösseren Aufwand machen. Geimpfte aus der Schweiz sind frei von der Testpflicht. Gemäss «Travelnews» gilt in Frankreich aktuell die Regel «2 Dosen + 7 Tage» (beim Impfstoff von Johnson & Johnson «1 Dose + 28 Tage»). Das heisst, Geimpfte müssen nach der Impfung sieben bis 28 Tage warten, bis sie einreisen dürfen. Auch Genesene müssen keinen Testnachweis bringen, vorausgesetzt, die Heilung liegt maximal sechs Monate zurück (Einreise mit Nachweis oder Zertifikat).

Alle Nichtgeimpften müssen in Frankreich bei der Einreise ein negatives PCR-Testergebnis oder einen Antigentest vorweisen.

Aufgepasst in Korsika: Nebst einem negativen Test oder einem Impfnachweis muss eine Erklärung ausgefüllt werden.

Italien

Bevor man «Dolce Vita» geniessen kann, muss man in Italien ein Einreiseformular ausfüllen und den Reisegrund angeben. Weiter ist auch in Italien, ähnlich wie in Frankreich und vielen anderen europäischen Ländern, ein gültiges Zertifikat oder ein negativer Test nötig – es gilt die 3-G-Regel.

Griechenland

Ein wenig unübersichtlicher ist die Situation in Griechenland. Ob nur eine einzige Impfung nach einer Genesung von den griechischen Behörden als vollständiger Impfschutz anerkannt wird, ist nicht abschliessend geklärt.

Wer auf Nummer sicher bei der Griechenlandreise gehen möchte, der sollte vollständig geimpft sein oder einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) oder einen Antigen-Schnelltest (nicht älter als 48 Stunden) vorweisen.

Weiter zu beachten ist in Griechenland, dass Einreisende ein Onlineformular vor der Einreise ausfüllen müssen. Dieses findest du hier. Daraus generiert sich ein QR-Code. Wird dieser nicht ausgewiesen, droht eine Geldstrafe bis zu 500 Euro.

Spanien

Auch in Spanien muss vor der Einreise ein Gesundheitsformular ausgefüllt werden. Ansonsten braucht es für Barcelona, Palma und Co. einen Impfnachweis, eine Bescheinigung, dass man genesen ist oder einen negativen PCR- oder Antigentest.

Achtung: Auf den spanischen Inseln gelten verschiedene Regeln betreffend Maskenpflicht und Ausgangssperre.

Ägypten

Das Land am Roten Meer will wieder mehr Touristinnen und Touristen anlocken und ist deshalb weitgehend offen für ausländische Gäste. Wer kein Zertifikat mit QR-Code oder einen negativen PCR-Test vorweisen kann, wird an den ägyptischen Flughäfen direkt getestet. «Travelnews» schreibt, dass die Quarantäne im gebuchten Hotel ohne zusätzliche Kosten abgehalten werden kann.

Österreich

Bei unserem östlichen Nachbarn stehen wir auf der A-Liste. Heisst: Es gilt die 3-G-Regel. Bringt man keinen Nachweis, muss ein negativer Covid-Test innerhalb von 24 Stunden nachgereicht werden. Allerdings gilt dies nur für die Einreise. Wer beispielsweise in ein Hotel eincheckt, muss zwingend beweisen können, dass er oder sie geimpft, genesen oder getestet ist.

Niederlande

Wer beispielsweise einen Städtetrip in Amsterdam plant, muss vor der Einreise das niederländische Gesundheitsformular ausfüllen. Dazu benötigen Schweizerinnen und Schweizer bei der Einreise einen Impfnachweis oder einen gültigen PCR- oder Antigentest (dieser darf maximal 72 Stunden, respektive 48 Stunden alt sein).

Albanien

Keine genaueren Angaben verlangt der Staat im Balkan. Hier muss bei der Einreise kein spezielles Formular ausgefüllt werden. Allerdings gilt auch für Albanien: Wer geimpft oder genesen ist, der braucht keinen Test vorzuweisen. Ansonsten müssen alle Personen ab 6 Jahren einen negativen Coronatest vorlegen.

(lae)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 30. September 2021 05:56
aktualisiert: 2. Oktober 2021 09:46