41 Schweizer Flüchtlinge aus dem Libanon sind eingetroffen

11. Juni 2015, 23:40 Uhr

Auf der griechischen Insel Zypern sind die ersten 41 Schweizer eingetroffen, welche aus Beirut evakuiert wurden. Wie die Nachrichtenagentur AFP meldete, trafen die Schweizer an Bord einer Fregatte der französischen Marine auf Zypern ein. An Borde des Schiffes befanden sich auch über 100 Franzosen sowie weitere Europäer und Libanesen. Insgesamt konnte die Schweizer Botschaft in Beirut für 240 Schweizerinnen und Schweizer Plätze auf verschiedenen Schiffen organisieren. Auf Zypern werden die Unterkünfte für die Flüchtlinge aus Libanon knapp. Zwar hat die Insel Hotelkapazitäten für 2,5 Millionen Touristen, aber die Zimmer sind derzeit ausgebucht.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 23:40