70 Taliban-Rebellen bei Luftangriffen getötet

12.06.2015, 05:30 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Im Osten Afghanistans sind bei Luftangriffen internationaler Truppen bis zu 70 Kämpfer der radikal-islamischen Taliban getötet worden. Zuvor hatten rund 150 Rebellen einen afghanischen Polizeiposten angegriffen. Laut dem Gouverneur der Gegend kamen dabei zwei Polizisten ums Leben. Afghanistans Regierung und die internationale Schutztruppe werfen Pakistan vor, es gehe nicht gegen die Taliban-Rebellen vor. Die Grenze zwischen Pakistan und Afghanistan seien praktisch offen. Für die Taliban sei es ein Leichtes immer wieder nach Afghanistan einzudringen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 05:30

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch