Ab 2008 will der Bund den Kantonen 6000 Franken für einen abgewiesenen Asylbewerber bezahlen

12. Juni 2015, 01:10 Uhr

Ab 2008 will der Bund den Kantonen 6000 Franken für jeden abgewiesene Asylbewerber bezahlen. Heute erhalten die Kantone nur 1800 Franken Nothilfe-Pauschale. Da der Bund seit 2004 keine Sozialhilfe mehr bezahlt, sind die Kosten der Kantone nicht mehr gedeckt. Die neue Regelung ist auf ein Ja zum neuen Asylgesetz ausgelegt - ansonsten müssten die Ansätze wieder neu geregelt werden.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 01:10