Anzeige

Abbruch von riesigem Eisbrocken ist dramatisch

11. Juni 2015, 17:20 Uhr

In der Arktis hat sich ein 66 Quadratkilometer grosser Eisbrocken gelöst. Dies entspricht in etwa der Fläche der Stadt Luzern, Emmen und Kriens zusammen. Wissenschafter sprachen vom grössten Abbruch seit über 30 Jahren und bezeichneten das Ereignis als dramatisch. Es sei eine Folge des Klimawandels. Der Eis-Berg brach vor mehr als einem Jahr ab, wurde aber mittels Satellitenfotos erst jetzt entdeckt.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 17:20