Agro-Treibstoffe sollen steuerlich nicht begünstigt werden

12. Juni 2015, 05:00 Uhr

Der Bundesrat soll auf die geplante Steuererleichterung für Agro-Treibstoffe verzichten.

Dies verlangt die Arbeitsgemeinschaft verschiedener Hilfswerke. Eine Ankurbelung des Imports von Agrar-Treibstoffen wäre angesichts der weltweiten Hungerkrise fatal.

Experten sind sich einig, dass die Produktion von solchen Treibstoffen eine der Ursachen ist für die derzeit hohen Lebensmittelpreise. Der Bundesrat will auf Juli die Steuererleichterungen für Treibstoff aus erneuerbaren Energien in Kraft setzen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 05:00
Anzeige