Alstom zahlt 100 Millionen Entschädigung an Cisalpino

12. Juni 2015, 07:30 Uhr

Die Bahngesellschaft Cisalpino fordert 100 Million Franken Entschädigung von Alstom. Die Herstellerfirma der Cisalpinozüge habe vertraglich vereinbarte Lieferfristen für die neuen Modelle nicht eingehalten. Dies sagt Cisalpino-Chef Alain Barbey gegenüber der NZZ am Sonntag. Die Inbetriebnahme habe sich mehrfach verzögert. Nun seien jedoch die ersten Zugskompositionen bereit und die Bewilligungen für den Betrieb lägen vor, so Barbey weiter.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:30
Anzeige