An Augusto Pinochets Anklage wird festgehalten

11. Juni 2015, 23:15 Uhr
Anzeige

Die Anklage gegen den früheren chilenischen Diktator Augusto Pinochet bleibt aufrechterhalten. Dies entschied ein Gericht in Santiago. Der 89-Jährige befindet sich nach einem Schlaganfall in einem Militärkrankenhaus. Der zuständige Richter begründete seinen Entscheid damit, dass Pinochet in der Lage sei, einem Verfahren zu folgen. Pinochet regierte Chile nach einem Militärputsch von 1973 bis 1990. Während seiner Diktatur sind rund 3000 Menschen getötet worden oder spurlos verschwunden.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 23:15