Armee-Angehörigen können Waffen eventuell bald abgeben

12. Juni 2015, 04:25 Uhr

Der Kanton Luzern klärt ab, ob er den Armee-Angehörigen ermöglichen soll, die persönliche Waffe in einem militärischen Zentrum abzugeben.

In Genf besteht diese Möglichkeit, obwohl das VBS inzwischen klar gemacht hat, dass nur der Bund darüber entscheiden könne. Für die kantonale Sicherheitsdirektorin Yvonne Schärli bleibt die Waffenrückgabe-Möglichkeit für Luzerner Soldaten trotzdem ein Thema. Während die Waffenrückgabe vorerst ungelöst bleibt, soll die Munitionsrückgabe landesweit vorangetrieben werden. Das VBS fordert in diesen Tagen aller Armeeangehörigen auf, ihre Taschenmunition bis spätestens 2009 abzugeben.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 04:25