Attentat in Lüttich fordert vier Opfer und 74 Verletzte

12. Juni 2015, 10:50 Uhr

Die Zahl der Todesopfer beim Attentat in der belgischen Stadt Lüttich ist auf vier gestiegen. Einer der Toten sei der mutmassliche Täter berichtet die Nachrichtenagentur Belga. Gemäss Staatsanwaltschaft sind weitere 74 Menschen verletzt worden. Nach Angaben aus Justizkreisen handelt es sich nicht um einen terroristischen Anschlag. Der Täter sei ein Mann, der wegen Waffenbesitzes und Anbau von Cannabis 2008 zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt worden war. Beim Attentat in der Nähe eines Weihnachtsmarktes waren mehrere Handgranaten gezündet worden.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 10:50