Auch Schweizer Touristen vom Beben in Südostasien betroffen

11. Juni 2015, 18:55 Uhr
Anzeige

Vom schweren Seebeben in Südost-Asien sind auch Schweizer Touristen betroffen. Angaben über Opfer liegen derzeit aber noch keine vor. Die Schweizer Reiseveranstalter stehen in Kontakt mit den Vertretungen vor Ort, hiess es. Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA hat einen Krisenstab eingesetzt. Das Aussenministerium trifft Abklärungen über die Lage der Schweizer in der Region. Da sich zahlreiche Schweizer Touristen in der Region aufhalten, hat das EDA eine Hotline für besorgte Angehörige eingerichtet. Die Glückskette eröffnete unterdessen ein Sammelkonto.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 18:55