Ausländer-Stimmrecht vor dem Kantonsparlament

12. Juni 2015, 09:50 Uhr

Ausländerinnen und Ausländer im Kanton Luzern sollen auf Gemeinde-Ebene abstimmen und wählen dürfen. Dies plant ein Vorstoss der Vereinigung Secondos Plus, der heute an der Januar-Session des Luzerner Kantonsparlamentes diskutiert wird. Sowohl der Vorstoss als auch ein Gegenvorschlag der Regierung wurde jedoch im Vorfeld von der zuständigen Kommission bereits abgelehnt. Dem Ausländer-Stimmrecht wird daher wenig Chancen eingeräumt. Ausserdem diskutiert das Parlament heute über ein Verbot von gewaltverherrlichenden Video-Spielen und brutalen Kampfsport-Arten.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:50
Anzeige