Aussage von Georg W. Bush erntet viel Kritik

12. Juni 2015, 05:05 Uhr

US-Präsident George W. Bush hat mit einer Rede vor dem israelischen Parlament für Aufsehen gesorgt. Er verglich dort Verhandlungen mit dem Iran mit der Verharmlosungs-Politik gegenüber Nazi-Deutschland vor dem Zweiten Weltkrieg. Präsidentschaftsbewerber Barack Obama fühlte sich von Bush persönlich angegriffen. Er hatte vorgängig zu Gesprächen mit Teheran aufgerufen. Zahlreiche namhafte US-Demokraten zeigten sich entrüstet über die Äusserungen. Sogar Obamas Erzrivalin Hillary Clinton schlug sich auf seine Seite. Das Weisse Haus bestritt, dass mit den Äusserungen Obama gemeint war.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 05:05
Anzeige