Bachelor und Master für höhere Berufsausbildungen

12. Juni 2015, 09:40 Uhr

Die höhere Berufsbildung in der Schweiz soll aufgewertet werden. Dies verlangt die Lehrstellenkonferenz, welche heute in Biel getagt hat. Wer nach der Lehre eine weiterführende Ausbildung absolviert, soll künftig den Titel Bachelor bzw. Master führen dürfen. Damit soll die Vergleichbarkeit mit dem Ausland verbessert werden. So werde garantiert, dass die Qualität der Schweizer Berufsbildung auch ausserhalb der Schweiz anerkannt werde, hiess es an der Konferenz. Ausserdem soll es bei Diplomen künftig ein Beiblatt auf Englisch geben, welches die erworbenen Qualifikationen beschreibt.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:40
Anzeige