Barry Callebaut verkaufte 48'000 Tonnen mehr Schokolade

12. Juni 2015, 09:00 Uhr

Der weltgrösste Schokoladenhersteller Barry Callebaut mit Sitz in Zürich hat ein sehr gutes erstes Gschäftshalbjahr hinter sich. Trotz des schrumpfenden Schokoladenmarktes habe der Konzern von September bis Februar gegen 48'000 Tonnen mehr Schokolade verkauft als in der selben Vorjahresperiode. Das ist ein Plus von 8 Prozent.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:00