Anzeige

Beschwerde beim Bundesgericht gegen Urteil im Fall Friedrich

12. Juni 2015, 01:55 Uhr

Die Bundesanwaltschaft hat gegen die 3 ½ Jährigen Zuchthausstrafe des ehemaligen Botschafters in Luxemburg, Peter Friedrich, beim Bundesgericht eine Beschwerde eingereicht. Die Bundesanwaltschaft fordert sechs Jahre Zuchthaus für Friedrich, dem Geldwäscherei, Veruntreuung und Urkundenfälschung vorgeworfen wird.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 01:55