Anzeige

Bisher schwerste Kämpfe seit Beginn der Offensive

12. Juni 2015, 06:25 Uhr

Die israelische Armee hat in der Nacht weitere Ziele im Gazastreifen bombardiert. Erstmals seit Beginn der Offensive wurden auch Reservisten in den Gazastreifen entsandt. Dabei sei es zu den bisher schwersten Kämpfen gekommen, berichteten arabische Medien. Um Gaza Stadt sei heftiger Gefechtslärm zu hören. Die Zahl der Todesopfer stieg nach palästinensischen Angaben auf rund 870. Auf israelischer Seite sind 13 Menschen ums Leben gekommen. Der israelische Ministerpräsident Ehud Olmert zeigte zufrieden mit dem Verlauf des Gaza-Krieges. Israel nähere sich den selbst gesteckten Zielen. Man werde die Offensive aber fortsetzen, bis keine Raketen mehr aus dem Gaza-Streifen auf Israel abgefeuert würden.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 06:25