Anzeige

Blocher kritisiert im Fall des mutmasslichen Terroristen Spanien

11. Juni 2015, 23:40 Uhr

Die Schweizer Justiz hat im Fall des inhaftierten mutmasslichen Terroristen Mohamed Achraf richtig gehandelt. Bundesrat Christoph Blocher sagte vor den Medien in Bern, es habe keine Informationspanne gegeben. Blocher kritisierte, dass Spanien die Schweiz nicht vor der Presse informiert habe. Die Schweiz habe keine Hinweise darauf gehabt, dass es sich bei der fraglichen Person um einen Terroristen handelt, sagte Christoph Blocher.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 23:40