Brückenprojekt nach Sizilien wird nach Jahren fallengelassen

12. Juni 2015, 01:00 Uhr

Vom Italienischen Festland nach Sizilien soll es nun doch keine Brücke geben. Der Italienische Premierminister Romano Prodi hat das Projekt gestoppt. In der Abstimmung im Parlament sprach sich eine knappe Mehrheit gegen das Projekt aus. Seit Jahrzehnten wurde an der Brücke über die Meerenge von Messina geplant. Das Projekt hätte über 6 Milliarden Franken gekostet. Dieses Geld will die Regierung nun in die Verbesserung des Strassen- und Schienennetzes in Süditalien stecken.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 01:00