Bund hat Studie über Zeckengebiete erstellt

12. Juni 2015, 09:15 Uhr
Anzeige

Der Bund hat eine neue Studie erstellt über Zeckengebiete. Das Virus zur Verbreitung von Zecken-Hirnhautentzündung ist verbreiteter als bislang angenommen. Die Experten haben infizierte Zecken in Gebieten nachgewiesen, die bislang nicht als Risikogebiete galten. Darunter befindet sich auch die Region Gersau im Kanton Schwyz. Das Bundesamt für Gesundheit empfiehlt allen Personen in Risikogebieten, sich gegen die Krankheit zu impfen. In den meisten Fällen verläuft die Ansteckung ohne Symptome, ein Drittel bemerkt grippeähnliche Symptome.

Die Zecken-Risikokarte der Schweiz finden Sie hier.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:15