Bund zahlt IWF 10 Milliarden Franken

12. Juni 2015, 06:55 Uhr

Der Internationale Währungsfonds IWF erhält von der Schweiz einen Kredit in der Höhe von 10 Milliarden Dollar. Dies hat der Bundesrat beschlossen. Das Geld ist für die Aufstockung der IWF-Mittel in der Finanzkrise bestimmt. Die Schweiz leiste damit einen wichtigen Beitrag zur Stabilisierung des internationalen Finanzsystems, teilte der Bundesrat. Das eidgenössische Parlament muss dem 10 Milliarden-Kredit noch zustimmen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 06:55
Anzeige