Diverse News

Bundesanwaltschaft ermittelt gegen UNO-Programm

Bundesanwaltschaft ermittelt gegen UNO-Programm

12.06.2015, 01:25 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Im Zusammenhang mit dem UNO-Hilfsprogramm «Öl für Lebensmittel» zu Gunsten Iraks laufen in der Schweiz nun auch strafrechtliche Ermittlungen. Die Bundesanwaltschaft ermittelt wegen Verdachts auf Bestechung und Geldwäscherei. Dies gab der Sprecher der Bundesanwaltschaft bekannt. In diesem Zusammenhang seien auch Vermögenswerte in beträchtlicher Höhe blockiert worden. Im Visier seien drei Beschuldigte, hiess es weiter. Die Ermittlungen werden international geführt.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 01:25

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch