Bundesrätin Leuthard motiviert zum Geldausgeben

12. Juni 2015, 07:00 Uhr

Die aktuelle Lage mit einer Arbeitslosenquote von drei bis vier Prozent beunruhigt Volkswirtschaftsministerin Doris Leuthard nicht. Sorgen bereitet ihr jedoch die Tatsache, dass das Geld immer weniger wert sein wird. Grund für diesen Kaufkraftverlust sind die höheren Krankenkassen-Prämien oder die steigenden Stromtarife. Daher sei es wichtig, dass jene, die noch eine Stelle haben und Geld verdienen, dieses auch ausgeben. Dies erklärte Doris Leuthard in einem Interview mit der welschen Zeitung "Le Matin".

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:00
Anzeige