Bundesrat ernennt Britin für Gaddafi-Schiedsgericht

12. Juni 2015, 07:45 Uhr

Der Bundesrat hat im Zusammenhang mit der Umsetzung des Libyenvertrags eine unabhängige Person für das Schiedsgericht ernannt. Die Wahl viel auf eine Juristin aus Grossbritannien. Sie gilt als erfahren im Völkerrecht. Zudem arbeitete sie einige Jahre im britischen Aussenministerium. Die Schweiz und Libyen haben gemäss dem Vertrag bis um Mitternacht Zeit eine unabhängige Person zu ernennen. Gemeinsam mit einer dritten Person bilden sie ein Schiedsgericht. Sie untersuchen die Verhaftung des libyschen Präsidentensohn Gaddafi vor einem Jahr in Genf.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:45
Anzeige