Bundesrat Merz will kein Verfahren gegen UBS

12. Juni 2015, 05:20 Uhr

Für die Ermittlungen der US-Steuerfahnder gegen die UBS sind in der Schweiz bisher keine Amts- oder Rechtshilfebegehren eingetroffen. Auch bei der UBS liegt kein Auskunftsbegehren vor. Finanzminister Merz will ein Verfahren gegen die UBS verhindern. Dazu schickte er eine Vertretung des Bundes nach Washington, wie

Bundesrat Hans-Rudolf Merz am Mittwoch vor den Bundeshausmedien

erklärte. Das Team soll darauf hinwirken, dass es in den USA erst

gar nicht zu einem Steuerbetrugsverfahren gegen die UBS kommt. Merz verteidigte abermals entschieden das Bankgeheimnis. Neuen Druck auf das Geheimnis wegen der US-Steuerfahndung mochte er aber nicht ausschliessen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 05:20
Anzeige