Bundesrat nimmt Rohstoffhändler unter die Lupe

12. Juni 2015, 10:50 Uhr

Der Bundesrat will Rohstoffhandelsfirmen unter die Lupe nehmen. Dabei will er Vorwürfe gegen solche Firmen im Zusammenhang mit deren Aktivitäten in Entwicklungsländern prüfen. Eine sorgfältige Abklärung sei auch im Interesse der Rohstoffhandelsfirmen, schreibt der Bundesrat. Ziel sei es unter anderem, allfällige Missstände aufzuzeigen und Korrekturen einzuleiten. Der Bundesrat reagiert damit auf einen Vorstoss von SP Nationalrätin Hildegard Fässler. Gemäss Fässler hat sich die Schweiz im weltweiten Rohstoffhandel zu einer wichtigen Drehscheibe entwickelt. Die Politik habe sich bisher aber noch kaum mit dieser Branche befasst.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 10:50