Bundesrat richtet landesweite DNA-Datenbank ein

11. Juni 2015, 20:40 Uhr

Der Bundesrat richtet ab dem 1. Juli eine landesweit nutzbare DNA-Datenbank ein. Dieses Informationssystem zu Gunsten der Polizei-Erkennungsdienste soll vorerst als Versuchsbetrieb laufen und unterschiedliche Lösungen in den Kantonen verhindern. Analysen des menschlichen Erbgutes können zur Identifikation eines Täters führen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 20:40
Anzeige