Bundesrat will gegen hohe Preise in der Schweiz vorgehen

12. Juni 2015, 01:25 Uhr

Der Bundesrat will die hohen Preise in der Schweiz bekämpfen. Der Schweizer Markt soll automatisch für Produkte geöffnet werden, die in der EU frei zirkulieren können. Die Landesregierung messe der Beseitigung bestehender Handelshemmnisse grosse Bedeutung zu, hiess es. Der Konsumentenschutz zeigte sich erfreut über die Absicht des Bundesrates. Allerdings würden deswegen Einheimische Produzenten den Preis nicht senken, sagte Jaqueline Bachmann, Geschäftsführerin der Stiftung Konsumentenschutz.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 01:25
Anzeige