Bundesrat will Pauschalbesteuerung verschärfen

12. Juni 2015, 10:10 Uhr
Anzeige

Die Pauschalbesteuerung für reiche Ausländer in der Schweiz soll nicht abgeschafft werden. Dieser Ansicht ist der Bundesrat. Er schlägt dem Parlament jedoch vor, die Mindestsätze deutlich anzuheben. Damit sollen Pauschalbesteuerte in der Schweiz künftig mehr Steuern bezahlen. Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf geht trotz dieser Verschärfung davon aus, dass die betroffenen ausländischen Personen in der Schweiz wohnhaft bleiben.Geht es nach dem Bundesrat, sollen die Pauschalbesteuerten mindestens das Siebenfache der Bemessungsgrundlage bezahlen. Heute ist der Mindestsatz das Fünffache. Die Pauschalsteuern werden anhand der Wohnkosten berechnet.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 10:10