Bundesrats-Parteien sind sich einig - arbeitslosen Jugendlichen muss geholfen werden

12. Juni 2015, 00:40 Uhr
Anzeige

Bei den von Wattenwyl-Gesprächen zwischen den Spitzen der Bundesratsparteien und einer Delegation der Landesregierung war man sich einig: Bis im Herbst sollen mehr Lehrstellen zur verfügbar stehen. In der Schweiz sind zur Zeit über 50 000 Jugendliche ohne Lehrstelle oder ohne Arbeitsplatz. CVP-Präsidentin Doris Leuthard zeigte sich nach den Gesprächen erfreut.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 00:40