Calmy-Rey kritisiert Atomwaffen

12. Juni 2015, 09:10 Uhr

Die Schweizer Aussenministerin Micheline Calmy-Rey hat die Staaten mit Atomwaffen scharf kritisiert. Atomwaffen seien unbenutzbar, unmoralisch und illegal, sagte Caly-Rey am UNO-Hauptsitz in New York. Weiter appellierte die Schweizer Aussenministerin an die Atommächte die nukleare Abrüstung auf konkrete und pragmatische Weise anzugehen. Währenddessen haben die USA zum ersten Mal überhaupt offengelegt, wie viele Atomwaffen sie besitzen. Gemäss dem US-Verteidigungsministerium verfügt das Land über 5'113 einsatzfähige Atomsprengköpfe. Nicht mitgezählt wurden jene Sprengköpfe, die demnächst verschrottet werden.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:10