Calmy Rey spricht über Menschenrechte vor Uno

12.06.2015, 03:50 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Bundespräsidentin Micheline Calmy Rey hat mit China ein Abkommen unterzeichnet, welches die bilateralen Beziehungen zwischen den beiden Ländern fördern soll. Das Papier regle Prinzipien für einen guten, politischen Dialog, sagte ein Sprecher. Heute wird Calmy-Rey vor der UNO-Versammlung vor 150 Staatsoberhäuptern sprechen. Dabei geht es unter anderem um Erneuerungen des Menschenrechtsrates der UNO.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 03:50

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch