China zensiert Internet für ausländische Journalisten

12. Juni 2015, 05:30 Uhr

China wird während den Olympischen Spielen das Internet für ausländische Journalisten teilweise zensurieren. Dies obwohl die chinesischen Organisatoren freien Zugang zum Internet versprochen hatten. Gemäss den chinesischen Behörden sei es beispielsweise nicht möglich, auf Seiten der in China verbotenen religiösen Bewegung Falun Gong zuzugreifen. Auch andere Internet-Seiten sollen für Medien gesperrt werden. Welche Seiten genau, gaben die Organisatoren nicht bekannt.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 05:30
Anzeige