Christoph Blocher zieht nach einem Jahr Bundesrat Bilanz

11. Juni 2015, 23:15 Uhr
Anzeige

Bundesrat Christoph Blocher will im Bundesrat und in der Verwaltung weiterhin Tabus brechen und für Streitkultur sorgen. Dies sagte er zu seinem einjährigen Amtsjubiläum in Biel. Im Bundesrat sei er besser aufgenommen worden als erwartet. Er werde nicht isoliert, obwohl er sich weder mit seiner Meinung noch mit Kritik zurückgehalten habe. Gewerkschaften und Linke kritisierten Blochers Auftritt im Bieler Volkshaus.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 23:15