Anzeige

Dätwyler baut 130 Stellen ab - 90 davon in Uri

11. Juni 2015, 22:25 Uhr

Der Urner Mischkonzern Dätwyler hat im ersten Halbjahr 2002 einen markanten Gewinneinbruch erlitten. Der Konzerngewinn reduzierte sich um 42,3 Prozent auf 15,8 Mio. Franken. Der Umsatz sank um 4,7 Prozent auf 539,5 Mio. Franken. Da der Urner Industriezulieferer mit einem weiterhin schwachen Marktumfeld rechnet, wurden Sparmassnahmen eingeleitet. Bis nächsten Sommer wird Dätwyler den Personalbestand konzernweit um rund 130 Personen verringern. Rund 90 davon entfallen auf den Standort Uri. Der Stellenabbau sei «ein Branchen- und Margen-Problem», so Silivo Magagna, Konzerleitungsmitglied und Mediensprecher. Rund ein Drittel soll durch natürliche Abgänge und frühzeitige Pensionierungen erfolgen. Die andern Mitarbeiter erhalten Kündigungen - mehrheitlich bis Ende Jahr.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 22:25