Diverse News

Datenschützer wird wegen SBB-Drogentests aktiv

Datenschützer wird wegen SBB-Drogentests aktiv

12.06.2015, 03:35 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Der Eidgenössische Datenschützer schaltet im Streit um die Drogentests bei der SBB das Bundesamt für Verkehr ein. Es solle Grenzewerte festlegen und die Bearbeitung von Daten über den Drogenkonsum in der Freizeit verbieten. Wegen der Verkehrssicherheit seien Alkohol- und Drogentests zwar zu empfehlen, teilte der Datenschutzbeauftragte Hanspeter Thür mit. Es müssten aber klar Grenzwerte festgelegt werden, die sich an der Verkehrssicherheit orientierten. Weil die SBB nicht bereit sind, selber Grenzwerte festzulegen, soll nun das Bundesamt für Verkehr aktiv werden.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 03:35

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch