Dem KKL droht onhe 18-Millionen-Franken-Spritze der Konkurs

11. Juni 2015, 18:30 Uhr
Anzeige

Die Finanzlage des Luzerner Kultur- und Kongresszentums ist äusserst angespannt. Eine externe Analyse ergab, dass trotz steigenden Umsätzen und optimaler Betriebsführung dem KKKL ohne weitere Millionenunterstützung der Konkurs droht. Mit 18 Millionen Franken und der Aufstockung der jährlichen Subvention um 1 Million Franken soll dieser abgewendet werden. Das Stimmvolk wird voraussichtlich im November darüber entscheiden.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 18:30