Anzeige

Deutsche Post wird Grossaktionärin der Deutschen Bank

12. Juni 2015, 06:30 Uhr

Die Deutsche Post wird Grossaktionärin bei der Deutschen Bank. Durch das Geschäft wird der Staat indirekt Aktionär bei der privaten Grossbank. Der deutsche Staat hält derzeit 31 Prozent der Post-Aktien. Zuvor war bekannt geworden, dass die Deutsche Bank durch die Finanzkrise in tiefrote Zahlen gerutscht war. Alleine fürs letzte Quartal erwartet die grösste Bank Deutschlands ein Minus von umgerechnet 7,7 Milliarden Franken.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 06:30