Die Kommission gegen Rassismus will Anti-Rassismus-Gesetz ausbauen

12. Juni 2015, 02:25 Uhr

Die Eidgenössische Kommission gegen Rassismus EKR fordert den Ausbau des Antirassismus-Gesetzes sowie eine ganzheitlichere Menschenrechtspolitik. Dazu soll das Gesetz unter anderem mit einem Verbot von rassistischen Symbolen und Organisationen mit rassistischer Zielsetzung ergänzt werden. Durch verbesserten Rechtsschutz und mehr Hilfsangebote solle der Diskriminierung zudem ein Ende gesetzt werden. Mit einer neuen Plakatkampagne wird auf die Anliegen aufmerksam gemacht.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 02:25