Doris Leuthard spricht mit Papst über heikle Themen

12. Juni 2015, 09:10 Uhr

Bundesrätin Doris Leuthard hat bei ihrem Treffen mit Papst Benedikt dem Sechzehnten heikle Themen angesprochen. So zum Beispiel die Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche. Der Papst nehme dieses Problem sehr ernst, sagte Leuthard nach dem Gespräch im Vatikan. Er habe hervorgehoben, dass Jugendliche geschützt werden müssten. Das Problem der Pädophilie betreffe aber nicht nur die Kirche, sondern die gesamte Gesellschaft. Ausserdem sprach Leuthard mit dem Papst auch über das Minarett-Verbot in der Schweiz und die Debatten über ein Burka-Verbot. Die Religionsfreiheit solle in Europa offen ausgeübt werden, habe der Papst gesagt.

Er erwarte die gleiche Toleranz jedoch auch gegenüber Christen in islamischen Ländern.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:10