Anzeige

Drei Rotkreuz-Mitarbeiter auf Philippinen entführt

12. Juni 2015, 06:30 Uhr

Auf den Philippinen sind 3 Mitarbeiter des Roten Kreuzes entführt worden. Nach offiziellen Angaben handelt es sich um einen Schweizer, einen Italiener und einen Philippinen. Die Mitarbeiter seien auf dem Weg in ein Provinzgefängnis gewesen, als sie verschleppt wurden, hiess es. Verantwortlich seien muslimische Rebellen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 06:30