Eine Spielsperre und Fr. 2000.- Busse für Dave Zibung

12. Juni 2015, 09:00 Uhr

David Zibung ist von der Disziplinarkommission der Swiss Football League wegen des Vorfalls im Spiel gegen den FC St. Gallen vom vergangenen Mittwoch mit einer Spielsperre belegt worden. Diese wird der 25-jährige Torhüter im Heimspiel vom kommenden Samstag gegen Neuchâtel Xamax absitzen. Der Verwaltungsrat der FC Luzern-Innerschweiz AG büsste David Zibung zudem intern mit Fr. 2'000.-- und wird den Betrag - auf ausdrücklichen Wunsch des Spielers - vollumfänglich an die Fanarbeit Luzern überweisen. Der Verwaltungsrat hat sich am Montag ausserdem mit dem ausgemusterten Captain Gerardo Seoane getroffen. Dieser akzeptiert die von Trainer Rolf Fringer angeordnete Versetzung in die Nachwuchsmannschaft. Beide Parteien würden zu einem späteren Zeitpunkt das Gespräch weiterführen, hiess es.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:00