Elmex mit 5 Millionen Franken gebüsst worden

12. Juni 2015, 08:21 Uhr

Die Wettbewerbskommission hat den Hersteller der Zahnpasta Elmex mit rund 5 Millionen Franken gebüsst. Grund für die Busse ist das langjährige Verbot von Parallelimporten der billigeren Elmex aus Österreich. Das Unternehmen hatte ihrem österreichischen Lizenznehmer ein Exportverbot auferlegt. Dieses Exportverbot hatte zur Folge, dass der schweizerische Markt für Parallelimporte abgeschottet wurde. Schweizer Detailhänder konnten sich deshalb nicht in benachbarten Märkten eindecken, in denen Elmex-Produkte billiger angeboten wurden.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 08:21