Diverse News

Eltern lassen nach Heilpraktiker-Rat Kleinkind verdursten

Eltern lassen nach Heilpraktiker-Rat Kleinkind verdursten

11.06.2015, 17:20 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Weil sie einer Heilpraktikerin glaubten, haben Eltern in Deutschland ihr Kleinkind verdursten lassen. Dies berichtet die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“. Demnach hat die Mutter von der Heilpraktikerin den Rat angenommen, die Stillzeit zu reduzieren. Dadurch habe das Mädchen zu wenig Flüssigkeit bekommen. Laut der Zeitung handle es sich nicht um Kindsvernachlässigung. Die Eltern würden aus gutbürgerlichen Verhältnissen stammen. Ihr zweites Kind sei in guter Verfassung – dies habe der Besuch des Jugendamtes gezeigt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun gegen die Heilpraktikerin und die Eltern wegen Tötung durch Unterlassung.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 17:20

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch