Elternlobby startet Initiative zur freien Schulwahl

12. Juni 2015, 03:55 Uhr
Anzeige

Die Zürcher Elternlobby will das Monopol der staatlichen Schulen knacken. Gefordert wird, dass Eltern künftig die Schule für ihre Kinder selber aussuchen können. Dies schreibt die Zeitung Sonntag. Das Begehren sieht zudem vor, dass auch für den Besuch von Privatschulen Staatsbeiträge gezahlt werden. Zu den Initianten gehört FDP-Nationalrat Filippo Leutenegger. Die Volksschule habe ein Qualitätsproblem. Dieses lasse sich nur mit mehr Wettbewerb lösen, hiess es. Auch in den Kantonen Solothurn und Waadt lanciert die Elternlobby eine Verfassungsinitiative zur freien Schulwahl.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 03:55